Orden, Rosen, Parzellen und Pflege

Ein spannendes, erfolgreiches Jahr 2010 ist für uns Pfleger und unsere Flächen zu Ende gegangen!


Pflege in Jugenheim am 28.08.2010 (Foto: Karl-Heinz Georgi Pflege in Jugenheim am 28.08.2010 (Foto: Karl-Heinz Georgi

Sicherlich hat sich herumgesprochen, dass Heinfried Greß, Vorstandsmitglied und Herzblut-Naturschützer aus Jugenheim, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde! Wir sind stolz darauf. Alles Weitere finden Sie in diesem Artikel.

Unerwartet hat sich Christoph Weinrich, Wildrosenspezialist aus der Baumschule Ahornblatt in Mainz, die zahlreichen Rosen an unserem Jugenheimer Bleichkopf angesehen. Neben der häufigen Hundsrose hat er 7 seltene Arten entdeckt, die er in einem umfassenden Artikel [...] beschreibt. Wir sind hoch erfreut, dass nicht nur die auffälligen Orchideen und manche seltene andere Pflanze die Artenvielfalt am Bleichkopf ausmachen, sondern auch Gehölze, eben die Wildrosen!


Pflege in der Bodenheimer Aue am 13.11.2010 (Foto: Hermann Hoegner) Pflege in der Bodenheimer Aue am 13.11.2010 (Foto: Hermann Hoegner)

Eine schier endlose Geschichte scheint jetzt glücklich ein erfolgreiches Ende zu finden. Bereits in früheren Heften haben wir vom umfangreichen Erwerb neuer Flächen in Jugenheim berichtet. Im Herbst kam die erlösende Nachricht von der Stiftung Natur und Umwelt RLP (mit Unterstützung der Glücksspirale), dass wir für den Kauf wieder einen erheblichen Zuschuss erhalten. Wir sind sehr dankbar dafür! Im Dezember 2010 und Januar 2011 hoffen wir, die notarielle Abwicklung abschließen zu können. Ein Wermutstropfen ist, dass die Stiftung, die dem Umweltministerium angegliedert ist und nicht dem Landwirtschaftsministerium, 4 ökologisch besonders wertvolle Parzellen wegen Einspruchs der Landwirtschaftskammer nicht bezuschusst hat. Kaufen werden wir sie natürlich trotzdem!

Festhalten wollen wir hier, welch umfangreiches Pflegeprogramm zur Entwicklung unserer Schutzflächen in 2010 durchgeführt wurde, wobei viele Einzelmaßnahmen durch unsere Aktivisten Greß, Scherer, Hoegner, die Schafe und andere noch hinzukommen:

  • 07.08.2010: Gehölze am Hasensprung und Heiligenhäuschen in Jugenheim (Stockausschläge, Mahd)
  • 21.08.2010: Schleeberg und Fläche Luf in Jugenheim (Mahd)
  • 28.08.2010: Fläche Reutter und Fläche an der Kreisstraße in Jugenheim (Mahd)
  • 02.09. - 10.10.2010: Beweidung der Selz-Landesfläche in Stadecken durch zwei schottische Rinder
  • 18.09.2010: Fluchtdamm in Laubenheim (Mithilfe bei der Mahd)
  • 02.10.2010: Essenheimer Weinbergsbrache und Nieder-Olmer Autobahnwiese (Mahd)
  • 09.10.2010: Layenhof (Mithilfe bei der Mahd)
  • 30.10.2010: Draiser Kirschwiese (Mahd)
  • 13.11.2010: Bodenheimer Aue (Mahd)
Belohnt wurden wir u. a. durch mehrere Fundorte des Fransenenzians und der Waldhyazinthe, einer für uns neuen Orchidee!

Wie gesagt: ein spannendes und erfolgreiches Jahr!

aus: NABUlletin 01/2010 (Nr. 29), Seite 12f./rvb

 

MITGLIEDSCHAFT IM NABU
Frau auf der Wiese - Foto: NABU/Marcus Gloger

Werden Sie aktiv!

Die Natur braucht eine starke Lobby! Als NABU-Mitglied können Sie sich für ihren Schutz effektiv einsetzen.

Jetzt Mitglied werden!