Die Pilze und das Wetter!

Schön waren immer die Pilzsuchexkursionen und die Angemeldeten im Jahr 2010 ganz heiß auf das Finden. Aber...


Teilnehmer und Ausbeute bei einer Pilzexkursion 2009 (Foto: Michael Helmert) Teilnehmer und Ausbeute bei einer Pilzexkursion 2009 (Foto: Michael Helmert)

Grundsätzlich war es ja ein gutes Pilzjahr; aber der Teufel steckt bekanntlich immer im Detail. An 2 Pilzexkursions-Terminen ging nichts: Der 31.10.2010 war der letzte Tag eines sehr heißen und trockenen Monats, der kein Pilzwachstum zuließ, und am 16.10.2010 - da hatte der Nachtfrost zugeschlagen, und die zu 95 % aus Wasser bestehenden Pilze waren dahin.

Aber dazwischen gab es ideales Pilzwetter mit viel Regen und Wärme und einer schönen und erfolgreichen Exkursion im Wiesbadener Stadtwald.

Dieser durchwachsene Sommer und Herbst bescherte den Pilzfreunden eine große Vielfalt und Fülle an bekannten und seltenen Exemplaren, und ich konnte nach einer Seminarwoche im Schwarzwald etliche der neu gelernten Pilze in unserem Wald entdecken.

Der Kälteeinbruch Mitte Oktober beendete dann leider abrupt diese Saison.

Die Beschäftigung mit Pilzen führt einen tief in die Natur und eine eigene faszinierende Welt; und das Aufspüren, Entdecken und Bestimmen ist immer wieder aufregend und befriedigend.

Ich werde in der nächsten Saison wieder Pilzwanderungen anbieten und mit großem Vergnügen meine Kenntnisse weitergeben.

aus: NABUlletin 01/2011 (Nr. 29), Seite 45/aw

 

MITGLIEDSCHAFT IM NABU
Frau auf der Wiese - Foto: NABU/Marcus Gloger

Werden Sie aktiv!

Die Natur braucht eine starke Lobby! Als NABU-Mitglied können Sie sich für ihren Schutz effektiv einsetzen.

Jetzt Mitglied werden!