Hohe Auszeichnung für Mainzer Naturschützer

Am 30.08.2013 erhielt Rainer von Boeckh aus den Händen des NABU-Landesvorsitzenden Siegfried Schuch im Beisein von Landrat Claus Schick und dem Jugenheimer Ortsbürgermeister Herbert Petri für sein überragendes Engagement die NABU-Ehrennadel in Gold.


Seit Jahrzehnten engagiert sich Rainer von Boeckh innerhalb des NABU Mainz und Umgebung e.V. für den Naturschutz. Herausragende Naturschutzprojekte in der Region wie der Erhalt der bedrohten Magerrasen rund um die Gemeinde Jugenheim und die Erfassung und den Erhalt der Schwarzpappel, einer bedrohten und seltenen Baumart, werden von ihm maßgeblich getragen.

Von überregionaler Bedeutung ist zudem die von ihm gegründete „Rainer-von-Boeckh-Stiftung“, die im südlichen Brandenburg („Mainzer Land“) die Renaturierung von großen Flächen im ehemaligen Braunkohle-Tagebau finanziell trägt.

In persönlich gehaltenen Worten überzeugten neben dem NABU-Landesvorsitzenden Siegfried Schuch auch Landrat Claus Schick und Bürgermeister Herbert Petri den überraschten und leicht skeptischen Jubilar, dass dieses Engagement auf jeden Fall eine besondere Würdigung verdient hat.

Die Ehrennadel in Gold ist eine der höchsten Auszeichnungen, die bundesweit innerhalb des Naturschutzbundes überhaupt verliehen werden kann.

Im Rahmen des jährlichen NABU-Grillfestes versprach Rainer von Boeckh, dem Wunsch des NABU, des Landkreises und der Ortsgemeinde, weiterhin so aktiv zu sein, zu entsprechen.

 

MITGLIEDSCHAFT IM NABU
Frau auf der Wiese - Foto: NABU/Marcus Gloger

Werden Sie aktiv!

Die Natur braucht eine starke Lobby! Als NABU-Mitglied können Sie sich für ihren Schutz effektiv einsetzen.

Jetzt Mitglied werden!